Wir haben heute geöffnet! - von 9:00 - 18:00
Motorrad-Technik Alvermann & Appelt GbR Logo
Montag, 9. Oktober 2017

Rennbereicht Norddeutsche Enduro Meisterschaft Tucheim

Am Samstag stand der finale Lauf des ADAC Enduro Cups, auch bekannt als Norddeutsche Meisterschaft, in Tucheim auf meinem Programm. Dieser Lauf war ebenfalls Teil der Landesmeisterschaft Berlin/ Brandenburg und ich ging in der AEC2 (B-Lizenz) Klasse an den Start. Die Sonderprüfung kannte ich aus den vergangenen Pokalläufen und auch das berüchtigte (schon zwei Jahre in Folge hatte ich hier einige Probleme) Schlammloch war Teil der 30 km Runde, die viermal befahren werden musste. Die Etappe bestand ebenfalls aus den, in gekürzter Form, bekannten Streckenabschnitten aus den DM Läufen und beinhaltete zu 99% Offroad-Anteil. Die Veranstaltung war rundum gut organisiert und hatte echten Endurocharakter.

Schon vor dem Start hatte ich sehr gute Laune, denn mit all meinen MC Fürstenwalde Kumpels (Thorleif, Patric und Lukas) organisierten wir einen lustigen Servicepunkt. Diese gute Laune konnte ich den Tag über mitnehmen und mit viel Spaß auch gute Ergebnisse erzielen. Nur ein selbstverschuldeter Sturz in der 4. Wertungsprüfung, der einige Sekunden kostete, vertrieb meine gute Laune kurzzeitig. Der anhaltende Dauerregen machte es allen Beteiligten nicht einfach. Ich konnte am Ende des Renntages aber meine Klasse gewinnen und damit auch maximale Punkte in der Landesmeisterschaft mitnehmen. Nun heißt es schnell alles wieder sauber machen, denn am kommenden Freitag geht es nach Kempenich, zur vorletzten Veranstaltung des Deutschen Enduropokals. Dort möchte ich einen Grundstein für den Gewinn des deutschen Enduropokals in der Klasse E3 legen.

 

Zurück zur Übersicht